Ist der Schutzdienst in der heutigen  Form noch zeitgemäß?

 Text von Gerd Beck

E in wichtiges Anliegen ist mir die Frage:  Ist der Schutzdienst in der heutigen Form noch zeitgemäß?

Diese Frage mussten wir uns in den vergange nen Jahren wohl immer wieder einmal stellen, denn aufgrund der allgemeinen Sensibilisie-rung der Öffentlichkeit durch die Kampfhundproblematik und selbstverständlich auch durch, ich möchte es einmal salopp so nennen,ganz normale Unfälle mit Hunden; die es eigentlich schon immer gab, die jedoch durch eine veränderte Medienstruktur häufig viel mehr Helga Fee Schutz 00in das Bewusstsein der Bevölkerung dringen, wird auch unsere traditionelle Ausbildungsarbeit sehr viel öfter und auch detaillierter hinterfragt. Leider wird unsere Schutzdienstausbildung dabei sehr kritisch gesehen und häufig als "Scharfmachen" bezeichnet. Gelegentlich werden diese Ansichten dann noch durch Stellungnahmen von selbsternannten Experten untermauert oder durch Kommentare von anerkannten Verhaltensforschern, die wohlmöglich dann auch noch teilweise aus dem Zusammenhang gerissen sind, ergänzt. Natürlich haben wir auch unter den Gelehrten etliche Vertreter, die insbesondere diesem Teil unserer Arbeit mit dem Hund nicht unkritisch gegenüberstehen.

Als Argumente für den Schutzdienst möchte ich zu bedenken geben, dass er nach wie vor ein sehr wichtiges undbrauchbares Selektionskri-terium für die Zucht eines Gebrauchshundes darstellt, für das es für mich auch keine echten Alternativen gibt. Bei keiner anderen Arbeit mit dem Hund können wir so wichtige Qualitätsmerkmale wie Nervenverfassung, Belastbarkeit, Triebverhalten, Selbstsicherheit, Aggressionsverhalten, Athletik und auch Rührigkeit dermaßen genau überprüfen. Wenn man hierbei auch entsprechende Belastungen durch die Helferarbeit voraussetzt, haben wir hiermit ein sehr brauchbares Instrument, um zum „Kern" bei der Beurteilung eines Hundes vorzudringen. Außerdem bietet es unserem hochveranlagten Gebrauchshund ein hervorragendes Ventil, seine angestauten Triebe und Aggressionen in kontrollierter Form auszuleben, denn diese Emotionen sind bei jedem Lebewesen, wenn auch in unterschiedlicher Ausprägungsform vorhanden und müssen auf die Eine oder Andere Art und Weise verarbeitet werden. Wo dies nicht geschieht, führt es im Regelfall zu

Problemen, das heißt, Individuen denen die Möglichkeit genommen ist, dies bedürfnisgerecht auszuleben, werden häufig zur Gefahr für ihre U100_0067 klein 02mwelt und sich selbst.

Außerdem ist der Schutzdienst die spektakulärste Abteilung

unseres Sports. Er zieht das größte Publikumsinteresse bei Prüfungen auf sich und ist im Allgemeinen wohl auch die Sparte, die Hund und Hundeführer am meisten Spaß macht, denn unsere Hunde werden hierbei in ihrem Triebverhalten wohl am intensivsten angesprochen. Etwas verfolgen, packen, festhalten und beherrschen, ist eine höchst lustbetonte Erfahrung.

Vor allen Dingen lernen unsere Hunde durch die Schutzdienst-

ausbildung aber auch, dass sie nicht nur in neutralen Situationen, sondern auch im Zustand höchster Erregung noch absolut gehorsam sind. Dies gilt es sicherlich in der Präsentation unseres Sports in den Medien  immer sehr gezielt herauszustellen. Außerdem sind nach meiner persönlichen Erfahrung und Überzeugung unsere sportlich geführten Hunde unproblematisch und unauffällig im Kontakt mit der Öffentlichkeit.

Unglücksfälle, die leider immer wieder passieren, geschehen im Regelfall mit nicht ausgebildeten Hunden, die nie einen Hundeplatz gesehen, zumindest jedoch keine ordentliche Ausbildung abgeschlossen haben.

Mit der Schutzdienstarbeit kanalisieren wir vielmehr die Triebe des Hundes in eine unbedenkliche Richtung und machen ihn jederzeit kontrollierbar. Man kann auch immer wieder beobachten, dass es beispielsweise selbst bei einem Sturz des Helfers zu keiner ernsthaften Gefährdung kommt.

Helga Fee Schutz FertigWir betreiben ein sehr interessantes Hobby, das  gesellschaftlich wertvolle Komponenten wie Tierschutz, Schutz des Menschen (durch qualifizierte Ausbildung der Hunde) und Bewahrung wertvollen Kulturerbes beinhaltet.

Ich sehe unsere Schutzdienstausbildung mit Sicherheit nicht bedenklicher als Sportschützen oder diverse Kampfsportarten und kann somit die anfangs gestellte Frage, ist der Schutzdienst in der heutigen Form noch zeitgemäß, mit einem klaren Ja beantworten. AllerdingsRene Flay Untero 00 besteht die Kunst sicherlich darin, dies in der breiten Öffentlichkeit auch entsprechend darzustellen. Wir müssen der Allge- meinheit verständlich machen, dass wir durch unsere Art des Hundesports einen wertvollen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Wir trainieren, prüfen und selektieren einen zuverlässigen, stets unter Kontrolle stehenden und vielseitig einsetzbaren Gebrauchshund, der durch seine mannigfaltigen Verwendungsmöglich- keiten, weder im privaten Bereich, noch bei Behörden wegzudenken ist. Wir leisten aktiven Tierschutz, da wir durch gezielte Ausbildung unseren Vierbeinern ein Maximum an Bewegungsfreiheit bieten können und ihnen durch die Arbeit, insbesondere im Schutzdienst, eine hervorragende Möglichkeit bieten, ihre angestauten Triebe und Aggressionen auszuleben.

PIC_0159 Glanz klein fertig

Unsere Arbeit geht in keiner Weise konträr zu  gesetzlichen Bestimmungen oder ethischen und moralischen Grundsätzen. Wir sehen auf unseren Übungsplätzen im Regelfall Hunde, die offensichtlich mit großer Freude bei der Arbeit sind. Unsere Hunde werden durch gezielte Nutzung ihres angeborenen Triebpotenzials nach aktuellen tierpsychologischen Grundsätzen ausgebildet. Die Schutzdienstausbildung macht unsere Hunde nicht zu einer Gefahr für die Umwelt, sondern absolut im Gegenteil. Sie macht ihn ausgeglichener, zufriedener und stets kontrollierbar. Somit ist unser Schutzdienst kein Anachronismus, sondern eine sinnvolle und für Mensch und Tier positive Freizeitbeschäftigung.

b01a

 

og bruchsal sv

schaferhunde-bruchsal-sv.de

Helga Reger

Reger Helga

Schäferhunde Ausbildung, -Rettungshund, -Schutzhund, -Ernährung, -Sporthund uvm.

sv bruchsal

Rene Reger

Reger Rene

schäferhunde

schäferhunde-bruchsal-sv.de

schaferhunde-bruchsal-sv

schäferhunde-bruchsal-sv

 

a_fireline0
a_fireline0
rsv 2000
Gebrauchshund, Sporthund Schäferhund
a_fireline1a
Ausbildung Schäferhund Bild
Free SMS

 

 

 

Google Pagerank mérés, keresooptimalizálás
schaferhunde bruchsal sv
a_fireline0
Black

Aktualisiert am 19.06.2012

Atom Uhr
Kalender

 

 

RankHigher
SEO Tools